Suche

Rehabilitationserfolge und den Gesundheitszustand nachhaltig stabilisieren

Ihnen wurde durch Ihre Rehabilitationseinrichtung eine ambulante Nachsorge empfohlen?

Diese können Sie nach Abschluss einer medizinischen Rehabilitation - ob in unserer klinik oder einer anderen Rehabilitationseinrichtung - berufsbegleitend in unserer Klinik durchführen.

 

Durch das Ambulante Stabilisierungs-Programm (ASP) der Deutschen Rentenversicherung Baden Württemberg oder IRENA (Intensivierte Rehanachsorge) können Sie Ihren durch die Rehabilitation erreichten Gesundheitszustand sichern oder weiter verbessern.

Wir bieten das ASP für folgende Indikationen an:

  • Stoffwechselerkrankungen, z.B. Diabetes mellitus
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Erkrankungen der Leber, Galle und der Bauchspeicheldrüse
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Onkologische Erkrankungen

Ihr Reha-Arzt wird Ihnen bei der medizinischen Notwendigkeit eine ASP-Empfehlung ausstellen und mit dieser kömmen sie zu uns.
Eine ASP umfasst 24 Therapieeinheiten mit jeweils 90 Minuten.

 

Das ASP ist meist berufsbegleitend und wird daher mit Ihnen zusammen nach Ihren Wünschen geplant. 

Die Kosten übernimmt die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg.

 

Das ASP in unserem Hause bietet unter anderem folgende Trainingsmöglichkeiten:

  • Wassergymnastik
  • Atemgymnastik
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Bauchdeckengymnastik

bei Fragen, Kurswahl und Therapieplanung wenden Sie sich an:

 

Frau Titze
Tel: 07931-541-2307
Fax: 07931-541-6001
E-mail: titze@rehaklinik-odt.de