Inhalt

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Rehabilitation für Betroffene

Sie leiden an einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa? Sie möchten Ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen? Wir können Ihnen dabei helfen, einen gesunden und aktiven Lebensstil zu führen. Mit unserem Fachwissen unterstützen wir Sie dabei, Ihren Allgemeinzustand zu verbessern, Ihre Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden zu erhöhen sowie die Entzündungsaktivität Ihrer Erkrankung zu verringern.
Die Rehabilitation in unserer Klinik bietet Ihnen die Möglichkeit, sich fernab vom Alltag mit Ihrer Situation auseinanderzusetzen oder eine Operation zu verarbeiten. Im Mittelpunkt Ihres Aufenthaltes bei uns steht Ihre körperliche und psychische Regeneration. Sollten Sie einen künstlichen Darmausgang haben, werden Sie bei uns lernen, diesen sachgerecht zu versorgen.

  • Mehr über chronisch entzündliche Darmerkrankungen

    Unter dem Begriff der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) werden Krankheiten zusammengefasst, bei denen der Entzündungsprozess im Darmtrakt im Vordergrund steht. Abhängig von der Erkrankung – Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn – werden verschiedene Darmabschnitte befallen, die genau diagnostiziert werden müssen. Die Erkrankungen verlaufen in Schüben, in der Regel ist eine medikamentöse Therapie erforderlich, die auf das Immunsystem ausgerichtet ist. Einige Betroffene müssen auch operiert werden.

    Schließen
Eine Frau legt beide Hände auf ihren Bauch.

Ablauf

Was erwartet Sie bei uns?

Am Anfang
Eine ausführliche Eingangsuntersuchung und Bestandsaufnahme sind die Grundlage dafür, dass die Therapie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Dafür findet ein ärztliches Aufnahmegespräch statt. Besonders wichtig ist uns hierbei, Ihren aktuellen körperlichen und seelischen Zustand zu erfassen und Ihre Familien-, Berufs- und Sozialanamnese zu erheben.

 

 

Im Verlauf
Basierend auf der gründlichen körperlichen Untersuchung wird ein Behandlungskonzept zusammengestellt, das ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Während Ihrer Zeit bei uns steht Ihnen ständig unser Expertenteam zur Seite. So kann auch Ihre Therapie immer wieder den Gegebenheiten angepasst  werden.

 

 

Am Ende
Zum Abschluss Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik werden Sie in einem ausführlichen ärztlichen Abschlussgespräch über die erhobenen Befunde und Diagnosen informiert. Sie erhalten Verhaltenstipps und Nachsorgeempfehlungen, mit denen Sie wieder am beruflichen und sozialen Leben teilnehmen können.

Therapie

Unsere Leistungen für Sie

Mit unserem vielseitigen Therapieangebot unterstützen wir Sie dabei, mit Ihrer chronischen Erkrankung aktiv und positiv zu leben. Das Therapiekonzept wird für Sie individuell geplant und an Ihre körperliche Leistungsfähigkeit und Ihre psychische Verfassung angepasst. Viele Unterrichtseinheiten finden in Kleingruppen statt. Im Folgenden finden Sie einige Schwerpunkte.

  • Sporttherapie

    Regelmäßige moderate Bewegung baut Stress ab, vertreibt schlechte Laune und verbessert die allgemeine Leistungsfähigkeit. Sie stärkt Herz und Kreislauf sowie das Immunsystem. Zudem beugt sie Osteoporose vor – gerade bei Betroffenen, die Kortison nehmen müssen, ein wichtiger Aspekt. Besonders beeindruckend: Bewegung verringert die Entzündungsaktivität und kann beschwerdefreie Phasen verlängern. Angepasstes Bewegungstraining verbessert außerdem Erschöpfungszustände und hat einen positiven Einfluss auf Ihre psychische Situation. Bei uns lernen Sie, Ihre Leistungsgrenzen gezielt auszuloten, um den für Sie richtigen Bewegungsumfang zu finden. Sie werden bald spüren, wie gut Ihnen regelmäßige Bewegung tut.

    • Muskelaufbautraining (Gerätetraining)
    • Moderates Ausdauertraining (Fahrradergometer, Nordic Walking)
    • Aquatraining für die Gelenke
    • Bauchdeckenaufbau nach OP
    • Körperwahrnehmung (nach Feldenkrais, Qi Gong)
    • Bewegungsgruppen (Koordination, Kraft, Ausdauer)
    • Osteopathie
    Schließen
  • Ergotherapie

    Chronische Erkrankungen zehren an den körperlichen und psychischen Kräften. Hinzu kommen oft Schmerzen sowie Nebenwirkungen der langfristigen oder wiederkehrenden Therapien. Mit der Ergotherapie lässt sich Ihr kreatives Potenzial wecken, die Körperwahrnehmung verbessern und Entspannung herbeiführen.

    • Kreative Entspannungstechniken, meditatives Malen
    • Schulung von Körperwahrnehmung bei chronischen Schmerzen
    • Hirnleistungstraining bei Konzentrationsschwäche in Einzeltherapie
    Schließen
  • Stomatherapie

    Die Situation mit einem Stoma ist neu für Sie? Unser Fachpersonal führt Sie Schritt für Schritt an die Stomaversorgung heran. Nach Ihrem Aufenthalt bei uns können Sie diese selbständig durchführen und sind wieder unabhängig in Ihrem Alltag. Sie lernen, falls nötig Wunden zu versorgen, Komplikationen zu erkennen und passend zu reagieren. Ihre Angehörigen werden in die Stomatherapie einbezogen, damit auch sie lernen, mit der neuen Situation umzugehen.

    • Betreuung, Beratung, Anleitung der Betroffenen und der Angehörigen
    • Individuelle Beratung und Schulung
    • Schrittweises Heranführen an die Stomaversorgung
    • Materialschulung
    • Wundversorgung
    • Anpassen von Hilfsmitteln
    • Organisation der Weiterbetreuung nach der Entlassung
    Schließen
  • Psychologische Betreuung

    Die Diagnose einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung und dessen medizinische Therapie werden von den Betroffenen sehr unterschiedlich durchlebt. Meist kommt es zu körperlichen und/oder psychischen Veränderungen. Dies kann zu Verzweiflung, Resignation, Angst und Depression führen. Wir bieten Ihnen in der psychologischen Abteilung eine individuelle Beratung an. Wir helfen Ihnen, mit Ihrer Krankheit umzugehen und positiv in die Zukunft zu blicken.

    • Einzelgespräche zur Krankheitsverarbeitung
    • Einzelgespräche zur Bewältigung von familiären, beruflichen und anderen schweren Belastungen
    • Therapeutische Beratung zur psychischen Unterstützung
    • Gesprächsgruppen zum Austausch mit Mitpatienten
    • Gruppenrunden mit hilfreichen Informationen zur Verbesserung der Lebensqualität
    • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson und Autogenes Training nach Schultz sowie Entspannungsverfahren zur Schmerzlinderung
    • Spezielle und individuelle Tiefenentspannung in Einzelsitzungen
    Schließen
  • Gesundheits- und Sozialberatung

    Aufgrund Ihrer Erkrankung kann sich Ihre Situation beruflich, persönlich oder sozialrechtlich verändert haben. Vielleicht ist Ihnen unklar, wie Ihre berufliche Wiedereingliederung ins Berufsleben verlaufen kann oder welchen Anspruch Sie im Krankheitsfall haben. Wir helfen Ihnen, Ihre Möglichkeiten zu erkennen.

    • Grundsätzliche Informationen zu sozialrechtlichen Fragestellungen (z. B. Krankengeld, Übergangsgeld, ALG, Rente)
    • Hilfe zur Kontaktaufnahme zu der Selbsthilfegruppe der DCCV (Deutsche Morbus Crohn /Colitis ulcerosa Vereinigung e. V.)
    • Schwerbehindertenrecht
    • Vermittlung von Selbsthilfegruppen
    • Häusliche Versorgung
    • Ambulante Nachsorgeprogramme, Vermittlung ambulanter Dienste
    • Spezielles Programm zur medizinisch beruflichen Orientierung
    • Beratung und Einleitung von stufenweiser Wiedereingliederung
    Schließen
  • Ernährungsberatung

    Bei chronischen Darmerkrankungen sind meist Nahrungsaufnahme und Verdauungsfunktion beeinträchtigt, manche Nahrungsmittel können Unverträglichkeitsreaktionen auslösen. Während unserer Ernährungsschulung beraten wir Sie intensiv und indivuell zu geeigneten Kostformen. Gemeinsam mit Ihnen versuchen wir in Gruppen- oder Einzel­gesprächen, Möglichkeiten zu erarbeiten, wie Sie sich trotz Ihrer Krankheit gesund und vielfältig ernähren können – auch im Alltag.

    Schließen

© 2019 RehaZentren Baden-Württemberg